ELO for DocuSign

ELO for DocuSign

Mehr und mehr Unternehmen in Deutschland stellen sich der Herausforderung, ihre physischen Aktenordner in ein digitales Archiv zu bringen. Sie wollen rechtssicher und digital arbeiten. Mit dem Dokumentenmanagementsystem von ELO, dem deutschen Marktführer für Archivierungssoftware, ist eine GoBD- und DSGVO-konforme digitale Aufbewahrung von Dokumenten intuitiv und ein Kinderspiel. Die Arbeit an Dokumenten, die bereits im Archiv gespeichert sind, die Unterhaltung über ein Dokument im ELO, die Arbeit im Homeoffice, das Zugreifen auf Dokumente von unterwegs mit dem Smartphone – mit ELO ist all das möglich und noch vieles mehr! Für mehr Infos zum Dokumentenmanagement mit ELO, klicken Sie hier::::

Wir von PerlSystem® it solutions sind spezialisiert darin, ELO perfekt auf die Ansprüche unserer Kunden zuzuschneiden. Dazu gehört es auch, verschiedene Softwarelösungen über Schnittstellen miteinander zu vernetzen, denn ELO kann nicht alles, aber durch einen vereinfachten Workflow ist mit ELO alles möglich! Wir arbeiten als ELO Business Partner eng mit dem Hersteller zusammen, unterstützen bei der Umsetzung von Schnittstellen – und kreieren eigene!

Eine neue und die Arbeit auf einen nächsten Level bringende Schnittstelle ist „ELO for DocuSign“!

Was ist DocuSign?

DocuSign ermöglicht, Dokumente rechtssicher und digital zu unterschreiben. Mit mehr als eine Million Kunden und einer Milliarden Nutzer gehört DocuSign zu den größten Anbietern weltweit. DocuSign nutzt die e-Signature, also die elektronische Signatur, die der Standard der digitalen Unterzeichnung ist.

Wieso ist DocuSign datenschutzkonform, trotz Firmensitz in den USA?

Bei „Unternehmen aus den USA“ schrillen bei uns in Deutschland erst einmal alle Datenschutz-Alarmglocken, denn wenn Unternehmen aus den USA ins Spiel kommen, werden die Richtlinien der DSGVO nicht immer eingehalten. DocuSign verarbeitet hochsensible personenbezogene Daten wie Vertragsunterlagen – ist das also eine gute Idee?

Die kurze Antwort ist: Ja!

Die lange Antwort: DocuSign hat Binding Corporate Rules (BCRs) im Unternehmen integriert, die das Anbieten von Dienstleistungen in Deutschland DSGVO-konform gestalten. Diese BCRs sind ein eigener Entwurf an Regeln für die Behandlung von personenbezogenen Daten – und von denen gibt es in Dokumenten, die einer Unterschrift bedürfen, in der Regel einige! Die Kriterien für diese Regeln, die von der Aufsichtsbehörde („Artikel-29-Datenschutzgruppe“ eingesetzt von der Europäischen Kommission) abgenommen werden, sind in Artikel 47 DSGVO festgehalten. DocuSign gibt darüber hinaus an, dass ihre BCRs direkt an die DSGVO angelehnt sind.

Sie wollen mehr über das Thema erfahren? Kein Problem. Hier finden Sie all unsere Blogeinträge zu ELO for DocuSign:

Schreibe einen Kommentar

Ihre Emailadresse wird nicht veröffentlicht.